Für mich stand relativ schnell fest, welche Szenen ich für meine Projekte nehmen würde und auch, dass ich meine Projektarbeit diesmal über meine Internetseite erstelle.

Neben meinen alltäglichen Arbeiten, dem Renovieren in unserem Haus, den drei Kids, meiner Nebenbeschäftigung als Sprecherin, war die investierte Zeit in meine Projektarbeit eine willkommene Abwechslung.

Der Vorteil lag an der Handhabung der Internetseite. Die anderen beiden Ausarbeitungen hatte ich damals über ein Fotobuch abgewickelt, was wesentlich mehr Zeit in Anspruch nahm, als über die eigene Website.

Den Großteil der Texte konnte ich gemütlich im Zug, auf dem Weg nach Frankfurt schreiben. Das hat mir sehr viel Stress und Hektik erspart, auch wenn die Nächte eher bescheiden aussahen, als ruhig und entspannend. Ich wollte zum Abschluss des Kurses nicht einfach irgendetwas abgeben. Es sollte Hand und Fuß haben, etwas, mit dem ich mich selbst identifizieren kann und genau dieses Werk kann man sich nun schlussendlich auf meiner Website betrachten.

Projektentwicklung